Die Wellen des Familien-Alltags reiten

Kursbeschreibung

Bist du Mutter oder Vater und stößt im Kontakt mit deinen Kindern immer wieder an deine Grenzen? Hast Du dich auch bereits mit vielen unterschiedlichen Konzepten befasst und stehst trotzdem noch ratlos vor deinem wütenden oder trotzigen Kind/ Jugendlichen? 

Und fühlst du dich mit all diesen Themen auch manchmal einfach nur erschöpft, ratlos und alleine?

Mit dem MBFP soll Eltern ein Raum geboten werden, in dem das familiäre Beisammen sein als gemeinsamer Reifungsprozess betrachtet wird und Schwierigkeiten nicht als Scheitern, sondern als Potential zum Wachstum. 

In dem geschützten Rahmen einer festen Gruppe bekommen Eltern die Möglichkeit sich auszutauschen, Bekanntes zu vertiefen, Neues zu lernen und vor Allem gemeinsam zu wachsen.

Konzeption

Der MBFP soll da ansetzen, wo die bisherigen Programme enden; nämlich mit dem Transfer in den Alltag. 

Die gängigen Achtsamkeitskurse (bspw. MBSR) lehren wertvolle Grundlagen, doch die eigentlichen Herausforderungen mit den Techniken und mit der Grundhaltung zeigen sich meist erst nachsolch einem Kurs, im Laufe der Zeit und im Trubel des (Familien-)Alltags. 

Mit dem MBFP soll Eltern eine Prozessbegleitung angeboten werden, auf dem Weg hin zu mehr Leichtigkeit, mehr Freude und mehr Tiefe im Miteinandersein innerhalb der Familie.

Und obwohl im MBFP deine Beziehungen zu deinen Kindern und Partner eine wichtige Rolle spielen werden, wirst Dudie Hauptrolle einnehmen. 

Mit dem MBFP soll ein Raum geschaffen werden, in dem Du mit all deinem Sein willkommen bist. Und in dem Du dich selbst mit all deinem Sein willkommen heißen darfst. Hierfür ist das Selbstmitgefühl ein wichtiger Fokus des MBFPs. Mit dieser Facette der Achtsamkeit enden üblicherweise die gängigen Achtsamkeitskurse. Im MBFP werden sie den Anfang darstellen. 

Zum anderen ist es ein Anliegen des MBFP Dich dazu anzuregen, dein „Versagen“ nicht weiter zu schelten, sondern dieses als Chance zu betrachten, daran zu wachsen. Ich will Dich an die Hand nehmen, dass Du Ursachen beleuchtest, um schließlich für Dich selbst die Verantwortung zu übernehmen und in ein konstruktives und liebevolles Agieren zu finden.

Nur wenn du (er)wach(sen) bist und die volle Verantwortung für Dich übernimmst, kannst du zur Quelle der Kraft und Liebe für deine Familie werden.

Last but not least sollen mit dem MFBP gängige gesellschaftliche Erwartungen und Meinungen darüber, wann ein Kind ein „gutes“ oder ein „böses Kind“ ist, mit einem Fragezeichen versehen werden. Der Weg will dich einladen, Dich mit DeinemSoseinund mit dem deines Kindes zu entspannen. Und einen frischen Blick auf dein Kind zu werfen, um dich eventuell sogar nochmal neu zu verlieben.

Ablauf

Nach einem ausführlichen Vorgespräch wird sich die Gruppe einmal pro Monat für 3 Stunden treffen. Zwischen den monatlichen Kursen werden regelmäßige Kurztreffen zum gemeinsamen meditieren und austauschen angeboten.

Jeder Teilnehmer erhält ein weiteres Verlaufsgespräch, um auf seine individuellen Nuancen in seinem Prozess eingehen zu können.

Termine:

Seminartermine, jeden letzten Samstag im Monat, jeweils von 15-18 Uhr:

22.2.,
28.3.,
25.4.,
23.5.,
27.6.,
25.7.,
26.9.,
31.10.

Kurztreffen an den Mittwochterminen, jeweils von 17 – 18 Uhr:

15.4.,
17.6.,
12.8.,
14.10.

Teilnahmevoraussetzung

Elternschaft 
Keine akuten psychischen Krankheiten

Kosten

430 Euro
Ratenzahlungen und Ermäßigungen möglich – sprich mich gerne an.

Inklusive:
Intensives Einzelgespräch im Vor- & Verlaufsgespräch (á 60 Min.)

Kursleitung

Nina Grimm, Psychotherapeutin, Achtsamkeitstrainerin, zweifache Mutter, Ehefrau, Lehrende und Lernende.

Information und Anmeldung unter n.grimm@mail.de

Ich freue mich auf Dich!

GET TOGETHER
Deine Nina

Menü schließen